1767
Es gibt verschiedene Arten bei Ocean World mitzuarbeiten und in der Zukunft wird der Bedarf an engagierter Arbeitskraft sicher noch steigen. Unser Ziel ist es, zusätzliche Tauchschulen und Hotels zu eröffnen und die vorhandene Ocean World Kollektion zu erweitern. All dies erfordert neben den fachlichen Qualifikationen auch Sozialkompetenz, da unser Gast/Kunde allzeit im Mitteilpunkt unseres Arbeit steht.

Praktikant

Voraussetzungen:
Wenn ihr mal in den Basis- oder Hotelbetrieb hineinschnuppern wollt um uns zu unterstützen, dann ist die Stelle eines Praktikanten genau das Richtige für euch. Ihr solltet als Taucher mindestens das OWD (vergleichbares Zertifikat eines anderen Verbandes) oder AOWD-Brevet haben und schon ein paar Erfahrungen im Bereich „Tauchen“ gesammelt haben. Um im Hotel als Praktikant tätig zu sein, solltet ihr neben einer positiven Lebenseinstellung auch über ein gepflegtes Äußeres und angemessene Umgangsformen verfügen.

Konditionen:
Der erste Einsatz sollte mindestens 2 Wochen betragen. Der Flug wird ab einer Einsatzlänge von 6 Wochen von uns übernommen. Die Anreisekosten zum deutschen Flughafen sind selbst zu tragen, der Transfer vom Zielflughafen zur Tauchschule bzw. zum Hotel und zurück wird von uns vor Ort übernommen. Es kommt für euch lediglich noch eine Pauschale von 20,- € pro Tag für Unterkunft, Essen und Tauchen hinzu. Tauchkurse können bei Platzverfügbarkeit grundsätzlich kostenlos belegt werden, lediglich die Lizenzgebühren sind selbst.

Hochsaisonverstärkung (HSV)

Voraussetzungen:
Wer als Hochsaisonverstärkung in den Tauchschulen arbeiten möchte, sollte mind. 100 Tauchgänge absolviert haben und Dive Master bzw. Gold-Taucher sein. Von Vorteil wäre natürlich, wenn Ihr auch daheim in einer Tauchschule oder einem Verein aktiv seid. Zumindest solltet ihr aber Erfahrung in der Gruppenführung haben.

Konditionen:
Der erste Einsatz sollte 4 Wochen betragen, spätere Folgeeinsätze können dann auch kürzer sein. Der Flug wird ab einer Einsatzlänge von 6 Wochen von uns bezahlt. Die Anreisekosten zum deutschen Flughafen sind selbst zu tragen, der Transfer vom Zielflughafen zur Tauchschule und zurück wird von uns vor Ort übernommen. Weiterführende Scheine (z.B. Spezialkurse) können bei Platzverfügbarkeit absolviert werden. Es sind lediglich die Lizenzgebühr zu zahlen.

Ausbildung zum Tauchlehrer bzw. Tauchlehrer Assistenten

Voraussetzung:
Wenn ihr die ähnlichen Voraussetzungen wie schon bei den HSV´lern beschrieben mitbringt, wäre es natürlich super. Allerdings könnt Ihr auch mit einer geringeren Vorkenntnis einsteigen.

Konditionen:
Die möglichen Konditionen hängen stark vom Einsatzgebiet und den Vorkenntnissen ab. Ausgebildet wird nach den Richtlinien des Verbandes VDTL (Verband Deutscher Tauchlehrer) und kann vor Ort mit dem Titel VDTL TL* abgeschlossen werden.. Darauf aufbauend, kann dann eine Ausbildung zum VDTL TL**/*** (Prüfung mit dem staatlichen Titel „Fachsportlehrer Tauchen“) begonnen werden

Anstellung als Tauchlehrer:

Voraussetzung:
Ihr müsst Tauchlehrer einer anerkannten Organisation sein, bevorzugt VDTL, PADI, VDST, Barrakuda oder einem anderem Verband der CMAS Organisation.

Konditionen:
Hier hängen die möglichen Konditionen von der jeweiligen Qualifikation ab.

 

Bewerbungen:
Wenn Interesse an den oben beschrieben Stellen besteht, so schickt uns eure Bewerbung per Email an job@oceanworld.de

error: Content is protected !!